Curcuma – Mohn – Kartoffelbrot / Glutenfrei
Glutenfreies Brot mit Curcuma, Mohn und Kartoffeln
Zutaten
Hauptzutaten
Anleitungen
  1. Die Hefe mit den 100ml Wasser und den 2 TL Kokosblütenzucker aus dem Vorteig verrühren und an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen. (Ich weiß, das ist nicht nötig aber so bin ich sicher, dass die Hefe „funktioniert“).
  2. Während der Vorteig vor sich hin geht, alle Zutaten bis auf den Blaumohn, das Reismehl und den gemahlenen Quinoa in einem Mixer verarbeiten bis eine cremige Masse entsteht. (Wer keinen Mixer sein Eigen nennt, kann die gekochten und gepellten Kartoffeln fein reiben und mit den anderen Zutaten vermischen).
  3. Die gemixte Creme nun zu dem Reismehl, dem gemahlenen Quinoa und dem Blaumohn geben. Gut verrühren, dann den Vorteig dazukippen (falls er Bläschen gebildet hat und die Hefe somit „funktioniert“ hat) und alles nochmal gut durchmischen.
  4. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden (fetten und bemehlen hat sich leider nicht bewährt, bei dem Versuch konnte ich trotz beschichteter Form das Brot in Stücken aus der Kastenform holen) und den Teig (ungefähre Konsistenz wie Rührteig) in die Form kippen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort 30-40 Minuten gehen lassen, bis sich die Menge deutlich vermehrt hat.
  5. Die Brot in einem vorgeheizten Backofen bei 250° C für 15 min. backen. Danach die Hitze auf 200° C reduzieren und weitere 15 min. backen. Nun das Brot aus dem Ofen holen, aus der Form nehmen, das Backpapier entfernen und auf einem Rost in dem ausgeschalteten, noch warmen Ofen weitere 20 min. ziehen lassen.
Share on:
WhatsApp
Please follow and like us:
error
Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial