Indisches Kichererbsen – Mangold Curry

Endlich habe ich Zeit gefunden das Rezept für das Curry aus dem Reisebericht „Einmal Taman-Ga und zurück – Tag 3“ aufzuschreiben.
Nun, hier ist es :). Viel Spaß beim nachkochen. Die doch etwas außergewöhnlichen Gewürze bekommt man in gut sortierten Asia-Läden
oder aber im Internet. Das Einkaufen lohnt sich! Ein Traum mit Basmatireis und fermentiertem Cashewjoghurt mit Minze (Rezept hier)
Habe ich schon erwähnt, dass ich total auf Kichererbsen stehe? Um genau zu sein, ich liebe sie. Am besten schmecken Kichererbsen
wenn man sie trocken kauft, einweicht und kocht. Kein Vergleich mit denen aus dem Glas oder der Dose. Wobei die auch mal gehen,

wenn es schnell gehen muss……

Please follow and like us:
Indisches Kichererbsen - Mangold Curry
Rezept drucken
Portionen
3 Portionen
Portionen
3 Portionen
Indisches Kichererbsen - Mangold Curry
Rezept drucken
Portionen
3 Portionen
Portionen
3 Portionen
Zutaten
Hauptzutaten
Gewürze Teil 1
Gewürze Teil 2
Portionen: Portionen
Rezept Hinweise

Kichererbsen über Nacht (mindestens 12 Stunden) einweichen. Das Einweichwasser abgießen und die Kichererbsen gut abspülen. In einen Topf mit ca. 1 Liter Wasser geben. (Nicht salzen, sonst werden die Kichererbsen nicht weich). Aufkochen und für ca. 1 - 1.5 Stunden köcheln lassen bis sie weich sind (zwischendurch mal testen kann nicht schaden 🙂 ).

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Gewürze Teil 1 hineingeben. Alle Gewürze bei mittlerer Hitze leicht rösten. Die gehackten Zwiebeln hineingeben und unter rühren goldbraun anbraten. Nun die Gewürze Teil 2 hinzugeben und unter rühren kurz weiterbraten. Das Rezept für die Ingwer-Knoblauch Paste gibt es HIER.

Die klein gewürfelte Tomate und die passierten Tomaten in die Pfanne geben und alles köcheln bis alles zu einer cremigen Soße geworden ist und das Öl beginnt sich abzusetzen. Nun setzt sich auch das Öl ab.
Kichererbsen abschütten und abtropfen lassen. Zu der Tomatensoße geben und alles zusammen kurz aufkochen. Mangold (oder Spinat) säubern und grob hacken. Ebenfalls in das Curry geben und kurz weiterköcheln lassen.

Zum Schluss die fein gehackte, glatte Petersilie unterrühren und mit gehackten Korianderblättern garnieren.

Dazu passt super Basmatireis und Cashewjoghurt mit Minze. Das Rezept dafür gibt es HIER

Getrocknete Kichererbsen ergeben übrigens eingeweicht und gekocht die ca. 2 - 2,5 fache Menge - für Alle die sich das, wie ich, immer schon gefragt haben 🙂

Jetzt aber viel Spaß beim Nachkochen & vor allen Dingen ESSEN 😀

Christin

Dieses Rezept teilen

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.